Rottendorf Pharma - Pharmazeutische Produktionstechnologie aus Kamen

Rottendorf Pharma setzt auf die Expertise von Wellmann Anlagentechnik. Mit dem Wellmann-Team in Kamen arbeitet Rottendorf viele Jahre erfolgreich zusammen.

Erweiterungsaufträge zeigen die gute Zusammenarbeit zwischen Rottendorf und Wellmann Anlagentechnik.

Rottendorf Pharma - vertrauensvolle Zusammenarbeit

Seit über 20 Jahren ist die Wellmann Anlagentechnik GmbH ein Unternehmen mit Expertise im Anlagenbau für verfahrenstechnische Produktionsprozesse, beispielsweise für Molkereien und Getränkehersteller, für die Lebensmittelindustrie und Pharmazie. Hauptsitz des Unternehmens ist Halle in Westfalen. Darüber hinaus garantieren 6 Niederlassungen in Deutschland einen optimalen und schnellen Service. Seit 2004 unterhält das Unternehmen eine Niederlassung im Ruhrgebiet mit dem Engineering-Schwerpunkt für „GMP“-gerechte pharmazeutische Produktionsanlagen (GMP Good Manufacturing Practice).

Das Unternehmen ist jetzt seit 2007 hier im Technologiezentrum an der Lünener Str. ansässig. „Unsere Kompetenzen decken das gesamte Spektrum vom Engineering und Projektmanagement, der Automatisierung und Visualisierung bis hin zur Montage, Inbetriebnahme, Qualifizierung und Wartung ab. Damit können wir unseren Kunden alles aus einer Hand anbieten.“, so Jörg Schmeling, Projektmanager und Prokurist im Kamener Büro. Selbstverständlich entsprechen die Produkte und Dienstleistungen den strengen branchentypischen Qualitätanforderungen der European Pharmacopoeia und der amerikanischen Aufsichtsbehörde „FDA“ (Food and Drug Administration).

Folglich ist die Referenzliste lang und umfasst so bedeutende Namen wie Boehringer Ingelheim, Rottendorf Pharma, Baxter Oncology, Merck oder Bayer Health Care. Erst kürzlich wurde eine Anlage zur Produktion hochgereinigten Wassers für das Unternehmen Rottendorf Pharma in Enningerloh in Betrieb gesetzt (s. Photo).

Die Wellmann Anlagentechnik GmbH, als europaweit agierendes Unternehmen, hat sich kontinuierlich entwickelt und beschäftigt mittlerweile über 125 hochqualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, davon acht in Kamen.