Umbau in Rekordzeit - Bad Meinberger modernisiert den Sirup-Raum

Die Aufgabenstellung klingt einfach - der Umbau eines Sirup-Raumes eines Getränkeherstellers. Es gab hierbei aber eine besondere Anforderung des Kunden: Dieser Umbau musste in Rekordzeit gemacht werden, um die Stillstandszeit der Produktion so gering wie möglich zu halten, da es keine produktionsbedingten Ausweichmöglichkeiten gab und das Produkt weiter im Handel erhältlich sein musste. Für den Erfolg entscheidend war eine enge Verzahnung der Geschäftsbereiche Engineering, Automation und Montage. Aus diesem Grund entschied sich Bad Meinberger, um Schnittstellen zu reduzieren, alles aus einer „Lieferanten-Hand“ machen zu lassen.

Durch perfekte Abstimmung und Zusammenarbeit der Verantwortlichen konnten die knappen Zeitvorgaben eingehalten und eine komplette Anlage inklusive der notwendigen Automatisierung installiert werden.

 

Experten aus Engineering, Automation und Montage

Für eine reibungslose Montage während des laufenden Betriebs, sind hohe Erwartungen an die Vorplanungen und Konstruktion gestellt worden. Platzbedarf, Rohrleitungswege und Kollisionsprüfungen sind nur einige Dinge, die mit einer 3D-Planung mittels eines geeigneten Konstruktionsprogramms im Vorfeld durchgeführt werden können. Wellmann Engineering arbeitet seit Jahren mit Standardprodukten der Autodesk-Familie und konnte über Jahre großes Know-how sammeln. Zum Einsatz kommen spezielle Tools für den Anlagenbau.

Auf Basis einer verfahrenstechnischen Ausarbeitung in Form eines Fließschemas (R+I), entstand in der eigenen Konstruktionsabteilung von Wellmann Engineering die entsprechende Ausarbeitung in 3D. Dabei sind die erstellten Zeichnungen so konzipiert, dass Ersatzteillisten, Isometrie- und Konstruktionszeichnungen sowie Materialbeschaffung automatisch generiert werden.

Für die Automation bestand die Herausforderung in der Analyse der Schnittstellen zu anderen Anlagenteilen, diese dann zu bewerten und ein neues Lösungskonzept auszuarbeiten. Ein großer Vorteil für Wellmann Engineering ist hierbei die hausinterne Schaltplankonstruktion mit ePlan. Durch Umbaumaßnahmen konnte der alte Schaltschrank so weiterhin genutzt werden. Zudem wurden aufgrund der Anlagenvergrößerung weitere Kompakt-Schaltschränke als Insellösung montiert und mit dem Hauptschaltschrank vernetzt.

 

Wellmann Riedstadt

Wellmann Engineering hat für jede Anforderung die richtigen Spezialisten. Die Niederlassung Riedstadt hat sich dabei u.a. auf die Getränketechnik spezialisiert und konzentriert sich bei den Projekten auf das perfekte Zusammenspiel der verfahrenstechnischen Ansprüche mit den Ansprüchen an Software und Automatisierung in der Getränkebranche. Eine eigens entwickelte Softwarelösung für die Getränkeindustrie ist so am Standort Riedstadt mit Bad Meinberger entstanden.

 

Intelligente Automation 

Die komplette Bedienung und Visualisierung der Anlagen erfolgt über eine speziell entwickelte Software.

Aufgrund der Aufgabenstellung des Kunden musste ein System entwickelt werden, das an ein vorhandenes und in der Getränkeindustrie weit verbreitetes, aber nicht mehr vom Hersteller unterstütztes, Standardsystem angelehnt ist. Die neu entwickelte Softwarelösung kann auf neuesten Serversystemen installiert werden und ist so für einen dauerhaften und zukunftssicheren Betrieb ausgelegt.

Das System informiert über jeden Betriebszustand der Anlage sowie Betriebsstellung der Ventile, Füllstände und viele weitere produktionstechnische Details, aber auch die Chargenrückverfolgung, die Rezepturverwaltung und die Protokollierung sind integriert. Dabei orientierte sich die Entwicklung der Software an dem bestehenden Layout der Visualisierung, für einen reibungslosen Übergang bei der Eingewöhnung der Bediener.

 

Rezepturverwaltung

Als Basis für die Rezepturverwaltung ist auf eine Software von Siemens gesetzt worden. Auch hier ist eine Anlehnung an die vorhandene Software gewährleistet. Wellmann Engineering entwickelte ein komplett neues Rezeptursystem, dass die Rezeptureingabe in gewohnter Form ermöglicht und automatisch alle rezepturrelevanten Daten unter Einsatz moderner, ausfallsicherer und schneller Standard-Softwarepakete berechnet.

 

Chargenrückverfolgung

Von der Anlieferung bis zum Protokoll: Bei der Anlieferung des Konzentrates werden die Chargennummern durch Barcodescanner erfasst und können so einfach dem richtigen Lagerplatz und der entsprechenden Abfüllstation zugeordnet werden. Außerdem ist die Zuordnung zu bereits abgefüllten Flaschen möglich. Für diese Daten wird automatisch ein Protokoll erstellt und abgespeichert.